Event Planung

Giving Guide: Unternehmensengagement in Deutschland

Computerhilfe für Senioren, Gassi-Runden im lokalen Tierheim, freiwillige Feuerwehr oder der Verein um die Ecke – viele Menschen engagieren sich in ihrer Freizeit bereits sozial. Besonders die Krisen der letzten Jahre haben gezeigt: soziales Engagement leistet einen erheblichen Beitrag zum Wohle unserer Gesellschaft. Egal, ob allein oder gemeinsam, jede helfende Hand trägt dazu bei, Gutes zu tun und unsere Welt ein Stückchen besser zu machen.

Soziales Engagement geschieht jedoch nicht nur im privaten Rahmen, sondern ist mittlerweile auch fest in der Unternehmenswelt etabliert. Dort bildet es einen wesentlichen Erfolgsfaktor für Unternehmen jeglicher Größenordnung. Sowohl für Startups, mittlere Unternehmen und besonders für die Global Player ist unternehmerischer Einsatz für den guten Zweck weit mehr als ein reiner Image-Schmeichler. Wie wichtig soziales Engagement für die verschiedensten Unternehmensgrößen ist, welche Initiativen Unternehmen in Deutschland für das soziale Engagement ergreifen und wie auch Sie mit Ihrem KMU schon heute etwas Gutes tun können, erfahren Sie im Folgenden. 

Geben in unsicheren Zeiten: Unternehmensengagement in den Krisenjahren

Lieferkettenprobleme, Inflation, Konflikte in Europa, COVID-19-Pandemie und die spürbaren Auswirkungen des Klimawandels – wir leben in einer Zeit, in der außergewöhnlich viele Krisen die Welt erschüttern. Die Folgen sind unübersehbar und beeinflussen das alltägliche Leben der Menschen nachhaltig. Ein Blick auf die aktuellen sowie bevorstehenden politischen und wirtschaftlichen Krisen zeigt: Zusammenhalt und Engagement für das große Ganze sind notwendiger denn je.

Insbesondere für Unternehmen tun sich dabei diverse Möglichkeiten auf, einen Teil zur Krisenbewältigung beizutragen – zum Beispiel durch verschiedene Arten von Spenden. Insbesondere das Engagement kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) ist gefragt, denn diese leisten in Summe einen immensen Beitrag. Schließlich gehören laut des statistischen Bundesamtes in Deutschland etwa 99 Prozent der Unternehmen zum Mittelstand und beschäftigen rund 55 Prozent aller Arbeitnehmenden. Zudem machen die 2,5 Millionen KMU in Deutschland 42 Prozent der Bruttowertschöpfung des Landes aus und können somit in der Krisenbewältigung als starke Partner für Politik und Gesellschaft fungieren.

Erfreulich: Die Unternehmen in Deutschland zeigen sich trotz der eigenen Herausforderungen durch Inflation, Energiekriese und Co. engagiert, wie eine Umfrage der ZiviZ zum Unternehmensengagement aus dem Jahr 2022 zeigt. Obwohl der Krisenmodus auch nach der Pandemie anhält, tut das der Spendentätigkeit deutscher Unternehmen keinen Abbruch. Während im Jahr 2020 durch die Covid-19-Pandemie insbesondere Geld-, Sach- und Zeitspenden noch deutlich zurückgingen, zeichnet sich im Jahr 2022 eine Erholung des Unternehmensengagements auf Vor-Pandemie-Niveau ab.

<p><strong>Bitte fügen Sie dieser Grafik die Quellenangabe Pens.com/de/ bei.</strong><br /><br /><a href='https://www.pens.com/de/blog/guide-spenden-kmu/'><img src='https://www.pens.com/de/blog/de_wp-content/uploads/2023/04/National_Pen_Charts_DE_01_@2x-1024x649.png' alt='Eine Grafik zeigt die Spendenarten, mit denen sich deutsche Unternehmen zwischen 2018 und 2022 durchschnittlich engagierten' 540px /></a></p>

Status quo in Deutschland: Unternehmen zeigen sich verantwortungsbewusst

Die deutsche Wirtschaft bewahrt sich schon seit einigen Jahren eine beeindruckend krisenfeste Haltung in puncto Unternehmensengagement. Immer mehr Zuspruch erhält die Auffassung, dass es nicht mehr reicht, nur Arbeitsplätze, Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen, sondern, dass sich Unternehmen zusätzlich für die Gesellschaft einsetzen sollten. Stimmten laut ZiviZ im Jahr 2018 noch durchschnittlich 46 Prozent der deutschen Unternehmen dieser Aussage zu, so stieg der Wert im Jahr 2022 auf 57 Prozent. Dabei zeigen Großunternehmen mit 68 Prozent bisher noch ein stärkeres Pflichtbewusstsein als kleine (56 Prozent) und mittlere (59 Prozent) Unternehmen.

Der Trend des steigenden Selbstanspruchs der Unternehmen zeigt, dass sich Betriebe in Deutschland zunehmend als gesellschaftsgestaltende Akteure wahrnehmen. Eine Entwicklung, die auch den Zukunftsausblick positiv erscheinen lässt: Auf die Frage, wie Unternehmen ihre Spendenaktivitäten in Zukunft ausrichten wollen, gaben 97 Prozent der Betriebe an, ihr Engagement entweder beizubehalten (62 Prozent) oder ausbauen zu wollen (35 Prozent). Zusätzlich möchte ein Dreiviertel der Unternehmen neue Aktivitäten aufnehmen.

Was bedeutet diese erfreuliche Tendenz konkret für zukünftige Spendensummen? Laut der „Corporate Citizenship Survey“ der Bertelsmann Stiftung spendeten im Jahr 2018 vier von fünf Unternehmen Geld für das Gemeinwohl – fast jeder zweite Betrieb (45 Prozent) tat dies sogar regelmäßig. Somit beteiligte sich die deutsche Wirtschaft vor der Pandemie mit insgesamt 9,5 Milliarden Euro an wohltätigen Zwecken. Nach kurzer Flaute in den Corona-Jahren zeigt sich die Spendenaktivität weiterhin stabil: Auch im Jahr 2022 kam das Unternehmensengagement in Form von Geldspenden laut der ZiviZ auf das gleiche Niveau wie 2018.

Sharing is Caring: Motivationsgründe für gesellschaftliches Unternehmensengagement

In Anbetracht der außergewöhnlichen Krisendichte unserer heutigen Zeit, stehen besonders kleine und mittlere Unternehmen vor finanziellen und strategischen Herausforderungen. Welcher Antrieb veranlasst die Betriebe also dazu, dennoch Mittel für wohltätige Zwecke aufzuwenden? Was genau steckt hinter dem zunehmenden Engagement und dem Trend zum verantwortungsbewussteren Selbstbild der Unternehmen?

Die Motivationsgründe für Unternehmen, sich für das Gemeinwohl zu engagieren, sind vielfältig. Während ein Großteil der Betriebe wohltätige Gedanken als Motiv benennt, spielen auch strategische Gründe eine wesentliche Rolle. So gaben laut ZiviZ fast die Hälfte der kleinen und mittelständischen Unternehmen (49,1 Prozent) an, mit dem Engagement ihren Ruf verbessern zu wollen. Auch die Bindung der Mitarbeitenden (56,7 Prozent) und die Attraktivitätssteigerung als Arbeitgeber (47,24 Prozent) stellen für den Mittelstand ausschlaggebende Motivationsgründe für wohltätige Handlungen dar. Als Hauptgrund für ihr Engagement geben die KMU jedoch an, einen Beitrag für die Gesellschaft leisten zu wollen (71,34 Prozent).

<p><strong>Bitte fügen Sie dieser Grafik die Quellenangabe Pens.com/de/ bei.</strong><br /><br /><a href='https://www.pens.com/de/blog/guide-spenden-kmu/'><img src='https://www.pens.com/de/blog/de_wp-content/uploads/2023/04/National_Pen_Charts_DE_02_@2x-1024x614.png' alt=' Eine Grafik zeigt die Gründe, die KMU 2022 zum Spenden bewegten' 540px /></a></p>

Mit gesellschaftlichem Engagement dem „War for talent“ trotzen

Ob im Gesundheitswesen, Maschinenbau oder Handwerk – kaum eine andere Herausforderung stellt die Wirtschaftszweige Deutschlands so auf die Probe wie der Mangel an Nachwuchs- und Fachkräften. Laut der Gothaer KMU-Studie 2022 gaben 46 Prozent der befragten kleinen und mittleren Unternehmen an, Schwierigkeiten mit der Akquise und Bindung qualifizierten Personals zu haben. Im Vergleich zum Jahr 2021 stieg dieser Wert um sechs Prozentpunkte an.

Dabei sind sich sowohl die Mittelständler als auch Großkonzerne einig: Die Mitarbeitenden sind einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren im Unternehmen. Besonders bei den jüngeren Beschäftigten stehen die Werte und das Engagement eines Unternehmens eine wichtige Rolle. So können die wohltätigen Handlungen eines Betriebes durchaus einen strategischen Vorteil im sogenannten „War for Talent“ mit sich bringen.

Mit der Förderung thematisch passender Projekte können es Unternehmen schaffen, ihre Werte authentisch zum Ausdruck zu bringen und somit gleichzeitig die Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Betrieb zu erhöhen.

Neben der Stärkung der Mitarbeiterbindung (45 Prozent) und Arbeitgeberattraktivität (23 Prozent) gaben mehr als ein Drittel (34 Prozent) der mittleren und kleinen Unternehmen als Motivationsgrund für ihr Engagement die Kompetenzsteigerung ihrer Angestellten an.

Give a little, get a lot? Finanzziele sind kaum ein Motivationsgrund

Die Umfrageergebnisse der ZiviZ verdeutlichen: In puncto Motivationsgründe für Unternehmensengagement hebt sich der soziale Aspekt deutlich hervor. Wirtschaftliche Faktoren wie Inspirationen für neue Produkte und Dienstleistungen zu erhalten oder das Erreichen finanzieller Ziele zu unterstützen, spielen im Gegensatz dazu nur eine untergeordnete Rolle für alle Unternehmensgrößen.

Spenden, Pro-Bono und Co.: So tun kleine & mittelständische Unternehmen Gutes

Ebenso vielfältig wie die Beweggründe für unternehmerisches Engagement sind die Möglichkeiten, wie sich Unternehmen aktiv für das Allgemeinwohl einsetzen können. Die beliebtesten Formen des Unternehmensengagements bilden Geld- sowie Sachspenden, dicht gefolgt von Zeitspenden, beispielsweise durch die Freistellung von Mitarbeitenden für einen bestimmten Anlass. Neben diesen klassischen Formen bieten sich jedoch auch noch weitere Möglichkeiten für unternehmerisches Engagement an:

  • Pro-Bono-Aktivitäten beziehen sich auf Leistungen, die Unternehmen unentgeltlich anbieten und durchführen.
  • Nutzungsüberlassungen stellen Ressourcen wie Räumlichkeiten, Geräte oder Software für den guten Zweck zur Verfügung.
  • Hilfsaktionen vor Ort bündeln Kräfte für Einsätze in der eigenen lokalen Umgebung.

Durch die Positionierung in öffentlichen Debatten zeigen Unternehmen innerhalb des aktuellen gesellschaftlichen Kontextes immer häufiger Flagge – ein Trend, der verdeutlicht, dass Unternehmen zunehmend als eigenständige Akteure auftreten wollen, um ihre jeweiligen Werte und Überzeugungen nach außen hin zu vermitteln.

<p><strong>Bitte fügen Sie dieser Grafik die Quellenangabe Pens.com/de/ bei.</strong><br /><br /><a href='https://www.pens.com/de/blog/guide-spenden-kmu/'><img src='https://www.pens.com/de/blog/de_wp-content/uploads/2023/04/National_Pen_Charts_DE_03_@2x-1024x649.png' alt='Eine Grafik zeigt die Spenden nach Größe der Unternehmen 2022 im Vergleich' 540px /></a></p>

Gesundheit, Soziales und Umweltschutz: In diesen Bereichen engagiert sich der Mittelstand

Die Möglichkeiten, sich als Unternehmen für das Gemeinwohl einzusetzen, sind vielfältig. Zu den beliebtesten Bereichen, auf die deutsche Unternehmen ihr Engagement im Jahr 2022 ausrichteten, gehören Sport (53 Prozent), Soziales (44 Prozent), Bildung und Weiterbildung (39 Prozent) sowie Klima- und Umweltschutz (30 Prozent). Die zunehmende Positionierung in öffentlichen Debatten wirkt jedoch auch auf die Themenbereiche aus, die Unternehmen mit ihrem Engagement unterstützen. Zwischen den Jahren 2018 und 2022 lässt sich in diesem Zusammenhang eine klare Interessenverlagerung feststellen.

<p><strong>Bitte fügen Sie dieser Grafik die Quellenangabe Pens.com/de/ bei.</strong><br /><br /><a href='https://www.pens.com/de/blog/guide-spenden-kmu/'><img src='https://www.pens.com/de/blog/de_wp-content/uploads/2023/04/National_Pen_Charts_DE_04_@2x-1024x683.png' alt='Eine Grafik zeigt die Bereiche, in denen sich KMU engagieren, im Vergleich von 2028 zu 2022' 540px /></a></p>

Die letzten Jahre zeigen eine deutliche Interessenverschiebung im Unternehmensengagement der KMU: Während die Förderung der Bereiche Sport und Bildung um bis zu 14 Prozent abnahmen, gewannen der Umwelt- und Klimaschutz sowie das Gesundheitswesen an Bedeutung.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die zunehmende Hinwendung zu bestimmten Themen ein Indikator dafür sein kann, dass Unternehmen vermehrt aktuell relevante Themen für die Gesellschaft unterstützen wollen.

Kleine Gaben, große Wirkung: Engagement ist keine Frage der Unternehmensgröße

Soziales Unternehmensengagement versteht sich schon lange nicht mehr als ein Aspekt, den sich ausschließlich finanzstarke Großunternehmen leisten können. Sich als Unternehmen sozial zu engagieren, hängt nicht zwangsläufig von der jeweiligen Größe oder finanziellen Stärke ab. Vielmehr ist ein authentisches soziales Unternehmensengagement mittlerweile unverzichtbar und stellt eine Schlüsselfunktion für zukünftige wirtschaftliche Erfolge dar.

Häufig sind sich Unternehmen nicht darüber bewusst, dass sie mit ihrem sozialen Einsatz bereits einen wesentlichen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Besonders bei kleinen und mittleren Unternehmen ist soziales Engagement fast schon selbstverständlich – es geschieht aus Überzeugung. Eine Einstellung, die über lange Zeit gesehen einen nachhaltigen Einfluss auf die Stärkung von Wirtschaft sowie Gesellschaft hat.

Spenden in den ersten Gründungsjahren: So machen Startups von Anfang an einen Unterschied

Tue Gutes und sprich darüber – ein Leitsatz, der auch für KMUs eine große Bedeutung besitzt. Indem auch kleine Unternehmen und Startups ihr soziales Engagement nach außen hin kommunizieren und sich trauen, eine Vorbildfunktion zu übernehmen, profitieren sie gleich von mehreren Vorteilen:

  • Erhöhte Loyalität von Konsumenten: Das soziale Engagement eines Unternehmens spielt für Konsumenten eine immer wichtigere Rolle. Unternehmen, die sich gewissenhaft sozial engagieren, steigern ihre Authentizität und Sympathie, wodurch eine höhere Kundenbindung entsteht. Konsumenten identifizieren sich besser mit der Marke – ein Aspekt, der bereits zu Gründungsbeginn eine bedeutende Rolle spielt.
  • Erfolg im Employer Branding: Für wachsende Unternehmen bilden Mitarbeitende den Grundstein. Dementsprechend umkämpft sind die Bemühungen um qualifiziertes Personal. Neben der Bezahlung versteht sich das soziale Unternehmensengagement als ein Schlüsselelement für die Arbeitgeberattraktivität.
  • Steigerung der Unternehmensleistung: Unternehmensengagement verbessert nicht nur das Image eines Arbeitgebers, sondern steigert auch die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeitenden. Wer sich mit Unternehmensengagement auseinandersetzt, lernt neue Themenbereiche kennen und entwickelt Innovations-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten. Daraus entstehen neue Partnerschaften, die Marktanteile generieren und den Vertrieb stärken.

Gemeinnützige Organisationen unterstützen und Steuern sparen – So funktioniert’s

Laut der ZiviZ Umfrage ist der geringste Motivationsgrund für soziales Unternehmensengagement die Unterstützung finanzieller Unternehmensziele. Nichtsdestotrotz entsteht aus sozialem Engagement heraus eine Win-Win Situation, die sich für Unternehmen auch finanziell rechnet. Unter bestimmten Voraussetzungen können Unternehmen ihre Spenden betriebliche Ausgaben steuerlich absetzen:

  • Die ausgewählte Organisation muss gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Zwecken dienen.
  • Ausschließlich uneigennützige und freiwillige Spenden ohne Gegenleistung reduzieren die Steuerlast. Sponsoring ist davon ausgeschlossen.
  • Der Spender darf in keinerlei wirtschaftlichen Beziehungen zum Spendenempfänger stehen.
  • Die Spende muss freigiebig sein.  Das Unternehmen darf die Spende nicht steuerlich geltend machen, wenn diese aufgrund einer behördlichen Anordnung geschieht.
  • Die Höhe der abzugsfähigen Spenden sind gedeckelt. Unternehmen dürfen Spenden somit nicht in beliebigen Höhen absetzen. Zulässig sind jährlich stattdessen 20 Prozent des Gesamtbetrags der Einnahmen.
  • Damit das Finanzamt eine Spende akzeptiert, ist ein Beleg erforderlich. Bei Spenden bis zu 300 Euro ist ein Kontoauszug oder Einzahlungsbeleg des Unternehmens ausreichend. Bei Spenden über 300 Euro muss eine amtliche Spendenquittung vorliegen.
  • Für Katastrophenfälle gilt eine Ausnahmeregelung. Hier genügt der einfache Spendennachweis auch bei Beträgen über 300 Euro. Die Einzahlung des Geldes erfolgt dann innerhalb eines vom Finanzamt festgelegten Zeitraums auf ein entsprechendes Sonderkonto.

Giving Guide für Unternehmen: In 8 Schritten zum sozialen Engagement

Wie genau können Sie nun jedoch vorgehen, wenn Sie sich auch mit Ihrem Unternehmen sozial engagieren möchten, um gesellschaftlich etwas zu bewegen? Was gilt es dabei zu beachten? Wir haben acht Schritte für Sie zusammengetragen, die Ihnen dabei helfen.

1. Vision festlegen

In einem ersten Schritt sollten Sie sich zunächst die Zeit nehmen und sich fragen, welche Vision ihr eigenes Unternehmen verfolgt. Erst daraus lassen sich konkrete Ziele aufstellen. Überlegen Sie, welche Projekte oder Organisationen zu Ihrem Unternehmen passen und welche Zusatznutzen diese eventuell schaffen.

2. Analyse der aktuellen Situation

Ist die Ideenfindung abgeschlossen, folgt eine Analyse der aktuellen Situation. Überlegen Sie hier, worin die Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens bestehen und welche Strategien andere Wettbewerber verfolgen. Folgende Fragen sind für diesen zweiten Schritt hilfreich: Verzeichnet der Markt aktuell konkrete Trends oder Krisen? Können Sie diese Trends als Unternehmen mit vertreten? Können Sie relevante Interessensgruppen mit in Ihre Überlegungen einbeziehen, um Themen besser einzugrenzen? Die Ergebnisse der Analyse helfen Ihnen, Ziele klar zu formulieren. Überlegen Sie Zwischenschritte und entwickeln Sie daraus eine Strategie.

3. Bestehende Projekte einbeziehen

Mit Ihrem Unternehmen engagieren Sie sich bereits sozial in bestimmten Projekten? Auch hier bietet sich eine Analyse oder aktuelle Bestandsaufnahme an. Sind die Projekte auch weiterhin relevant? Wie könnten Sie die Projekte voranbringen? Was läuft gut und was könnte verbessert werden?

4. Verantwortungsperson festlegen

Um soziales Engagement strategisch und langfristig in Ihrem Unternehmen zu etablieren, ist es wichtig einen Ansprechpartner oder eine verantwortliche Gruppe für das geplante Projekt festzulegen. Ist die Verantwortlichkeit klar formuliert, erleichtert dies die Kommunikation rund um Ihr Projekt.

5. Realisierung des Projekts

In diesem Schritt folgt nun die Umsetzung Ihrer vorherigen Überlegungen. Es erfolgt die Eibindung Ihre Strategie und damit verbundene Aktivitäten zum ausgewählten Projekt in Ihre Unternehmen und Ihr Geschäftsmodell. Wenn alle Vorbereitungen getroffen sind, kann Ihr soziales Projekt starten.

6. Projekt in die Unternehmenskommunikation einbinden

Mit dem Start Ihres Projekts liegt nun auch ein wesentlicher Schwerpunkt auf der dazugehörigen Kommunikation. Nutzen Sie Ihre Unternehmenskommunikation, um die Gesellschaft über ihr soziales Engagement aufzuklären und an Glaubwürdigkeit zu gewinnen. Bitten Sie beispielsweise Vereine und Organisationen, mit denen Sie in Ihrem Projekt zusammenarbeiten, Statements für die Presse über Ihre Arbeit abzugeben. Auch Wettbewerbe bieten eine gute Möglichkeit, auf ihr soziales Engagement aufmerksam zu machen.

7. Mitarbeitermotivation

Ihr Projekt zum sozialen Engagement wäre ohne die Hilfe Ihrer Mitarbeitenden nicht möglich. Nutzen Sie Ihr Projekt daher gleichermaßen, um die Motivation Ihrer Mitarbeitenden zu stärken. Hängen Sie zum Beispiel Bilder zu Ihrem Projekt oder Dankesschreiben in den Aufenthaltsräumen auf. So erinnern Sie Ihr gesamtes Unternehmen daran, dass Sie gemeinsam einen wesentlichen Beitrag zum Wohle der Gesellschaft leisten.

8. Monitoring

Ist Ihr Projekt erst einmal gut angelaufen, sollten Sie es in regelmäßigen Abständen auf seine Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit überprüfen, um eine langfristige Laufzeit zu sichern. Kontrollieren Sie Ihre gesetzten Ziele und Zwischenschritte: Können oder konnten diese eingehalten werden? Ist ein Anpassen der Strategie erforderlich? Welche Rückmeldungen erfährt das Projekt?

Zukunftsausblick & Fazit

Unternehmen treten in Deutschland zunehmend als eigenständige Akteure auf, um die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Der Werteabgleich zwischen der Gesellschaft und Unternehmen mit ihren Mitarbeitenden rückt für Unternehmen aller Größen dabei immer stärker in den Fokus und bildet die Grundlage ihres Handelns. Dadurch zeichnet sich ein wachsendes Selbstverständnis für soziale Verantwortungsübernahme ab – soziales Engagement hat sich in der Unternehmerwelt als unerlässlicher Erfolgsschlüssel etabliert, der Gesellschaft und Wirtschaft gleichermaßen vorantreibt.

Ob Aufwertung des Unternehmens-Images, Erfolge im Employer-Branding oder Steigerung der Perfomance, soziales Engagement zahlt sich für alle Unternehmensgrößen gleich in vielerlei Hinsicht aus. Unternehmensengagement ist in diesem Zusammenhang jedoch nicht nur ein Extra, dem sich ausschließlich Großunternehmen widmen, sondern auch KMUs können mit ihrem Einsatz einen wesentlichen Beitrag für die Gesellschaft erbringen und ihren eigenen Stellenwert festigen.

Soziales Engagement bei Pens.com

Bei Pens.com stellen wir Markenartikel her, die kleinen und mittelständischen Unternehmen helfen, ihren Namen bekannt zu machen. Dabei ist es uns und unseren Partnern wichtig, dies so verantwortungsvoll und nachhaltig wie möglich zu tun.

Eine einfache Möglichkeit, etwas in Ihrer Gemeinde zu bewirken, besteht darin, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu betrachten und zu überlegen, wie Sie einen Teil davon an Bedürftige spenden können. Durch unsere Produktion von individuellen Werbekugelschreibern und anderen Büroartikeln konnten wir wohltätige Organisationen, die Kindern den Zugang zu Bildung verschaffen, mit kostenlosen Schreibwaren und Schulartikeln unterstützen.

In San Diego, Kalifornien, wo sich unser Hauptsitz befindet, spendeten wir außerdem Tausende von Kugelschreibern an Beschäftigte in örtlichen Krankenhäusern, Schulen und der Feuerwehr.

Für die Umsetzung von großen Hilfsaktionen ist es hilfreich, mit anderen Organisationen zu kooperieren. Aus diesem Grund haben wir uns 2012 mit Spring Global Delivery Solutions zusammengetan und konnten so rund 900 Paletten mit Produkten an verschiedene Verbände und Wohltätigkeitsorganisationen in aller Welt spenden.

Es ist wichtig, sich zu vergegenwärtigen, welchen Beitrag Ihr Unternehmen zum Gemeinwohl leisten kann und welches Zeichen Sie damit setzen wollen.

„Bei Pens.com unterstützen wir Wohltätigkeitsorganisationen, die zu 100 % mit unseren Werten und unserer Unternehmensmission übereinstimmen“ – Danae Brooker, Vice President Brand & Strategy, Pens.com.

Sobald Sie wissen, mit welchen Maßnahmen Sie helfen und wie Sie diese Schritt für Schritt umsetzen können, lässt sich der Wohltätigkeitsgedanke ideal in Ihre Markenstrategie einbinden. So profitieren sowohl die Gemeinschaft als auch das Geschäft von ihrem sozialen Engagement.

Quellen:

  • Monitor Unternehmensengagement 2022: https://www.unternehmensengagement.de/wp-content/uploads/2022/10/ZiviZ_Unternehmensengagement_2022_final.pdf
  • PM zu Monitor Unternehmensmanagement: https://www.stifterverband.org/pressemitteilungen/2022_10_18_monitor_unternehmensengagement
  • Gothaer KMU-Studie 2022: https://presse.gothaer.de/pressreleases/gothaer-kmu-studie-2022-fachkraeftemangel-verschaerft-sich-drastisch-3198823
  • DESTATIS zu KMUs: https://www.destatis.de/DE/Themen/Branchen-Unternehmen/Unternehmen/Kleine-Unternehmen-Mittlere-Unternehmen/_inhalt.html
  • So nutzen Unternehmen soziales Engagement gewinnbringend (2022): https://factorialhr.de/blog/soziales-engagement/
  • Smartes soziales Engagement im Unternehmen: https://blog.karrieretutor.de/unternehmen-und-personaler/soziales-engagement-im-unternehmen/
  • Soziales Engagement von Unternehmen – was heute wichtig ist: https://focusbusiness.de/magazin/soziales-engagement-von-unternehmen-ist-wichtig
  • Als Unternehmen Spenden steuerlich absetzen, VR 2022: https://www.vr.de/firmenkunden/nachrichten/als-unternehmen-spende-steuerlich-absetzen.html
Share

Neueste Beiträge

Die besten Fitness-Werbeartikel  

Als Kleinunternehmens in der Fitnessbranche wissen Sie, wie wichtig es ist, dass die Mitglieder Ihres…

vor 3 Wochen

Markenfarben – Fokus auf Blau: Die Bedeutung der Farbe Blau im Marketing

Eine der wichtigsten Aufgaben für Unternehmerinnen und Unternehmer ist die Wahl der Markenfarben. Denn eben…

vor 4 Wochen

So geht effektives Point-of-Sale-Marketing

Sind Sie schon einmal bei einem Geschäft stehen geblieben, weil Sie im Schaufenster 50 % Rabatt…

vor 1 Monat

Effektive Marketingideen für Friseursalons

Fällt es Ihnen schwer, Ihren Friseursalon die Sichtbarkeit zu verschaffen, die er für seinen Wachstum…

vor 1 Monat

Der Alpha Kugelschreiber – was macht den Bestseller so besonders?   

Kugelschreiber sind ein äußerst wirkungsvolles Werbemittel. Laut einer Studie des Advertising Specialty Institute machen 30 %…

vor 2 Monaten

Die besten Werbeartikel 2024: Top 10 Werbegeschenkideen

Ein neues Jahr steht an! Neben neuen Unternehmenszielen und dem Rückblick auf das vergangene Jahr…

vor 2 Monaten

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten.

Mehr erfahren