Werbung & Marketing

Werbemittel: Das Must-have für eine erfolgreiche Marketing-Strategie

Werbemittel sind ein wichtiger Bestandteil jeder Marketing-Strategie. Sie tragen nicht nur dazu bei, den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens zu erhöhen, sie steigern im besten Fall auch das Vertrauen in dieses, sowie die Kaufentscheidungen der Verbraucher und die zukünftige Markenwahl.

Mithilfe von Werbemitteln präsentieren Sie sich nach außen. Werbemittel zeigen Ihre Werbebotschaft. Sie dienen als Ausdrucksmittel, um Ihre Ziele zu verdeutlichen, wofür Sie als Marke stehen und was Ihre Werte sind. Der Unterschied zwischen Werbemitteln und Werbeträgern liegt im Detail. Mithilfe von Werbeträgern, wie z. B. einem Flyer, Plakat oder auch einem Social-Media-Post, tragen Sie Ihre Botschaft an die Zielgruppe heran und hinterlassen im Optimalfall einen bleibenden Eindruck.

Welche Werbemittel gibt es?

Es lässt sich zwischen drei Arten von Werbemitteln unterscheiden: digitale Werbemittel, Print-Werbemittel und physische Werbemittel.

  • Bei Print-Werbemitteln handelt es sich um gedrucktes Werbematerial, das Sie physisch verteilen, auslegen oder aufhängen lassen. Diese Werbemittel sind besonders beliebt bei kleinen Unternehmen, die ihren Kundenstamm vergrößern möchten.
  • Digitale Werbemittel sind heute stark verbreitet. Der große Vorteil, sie lassen sich individuell auf jeden potenziellen Käufer zuschneiden.
  • Physische Werbemittel erfreuen sich besonders bei potenziellen Kunden großer Beliebtheit und hinterlassen nicht selten einen bleibenden Eindruck.

Beispiele für Print-Werbemittel

Gute Werbemittel-Beispiele für Print sind Broschüren, Flyer, Plakate, Visitenkarten oder auch Postkarten. Solche optischen Werbemittel sind bei großen Messen und Veranstaltungen wichtig, um Besuchern die Möglichkeit zu bieten, sich an verschiedenen Ständen zu informieren.

Ausgewählte Print-Werbemittel im Überblick:

  • Flyer: Ein Flyer ist klein, handlich und verrät auf den ersten Blick alle wichtigen Informationen, die der Kunde benötigt. Hier ist ein auffälliges Design der Schlüssel. Auch ein QR-Code mit weiteren Informationen über Ihr Unternehmen sollte auf einem Flyer nicht fehlen. Flyer lassen sich überall verteilen – ob auf Veranstaltungen, in Briefkästen oder sogar auf der Straße!
  • Broschüren: Bei Broschüren handelt es sich meist um doppelseitig bedrucktes Papier, das an zwei Linien gefaltet wurde, sodass drei Spalten entstehen. Richtig gefaltet können potenzielle Kunden die Broschüre aufschlagen und direkt durchblättern. Broschüren eignen sich besonders gut, um eine Vielzahl von Informationen darzustellen, sei es zu bestimmten Produkten oder Dienstleistungen. In den meisten Fällen wird das Werbematerial persönlich verteilt, z. B. an Kunden im eigenen Geschäft, oder es liegt in einem Prospektständer in einem Fachgeschäft bei Interesse bereit.
  • Visitenkarten: Eine Visitenkarte ist der perfekte Weg, um einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Daher sollte sie nicht nur Ihre Markenbotschaft, sondern auch die Geschichte Ihres Unternehmens sowie wichtige Kontaktinformationen abbilden. Visitenkarten lassen sich schnell untereinander austauschen, aber auch proaktiv in Bestellungen und Paketen beipacken.
  • Plakate: Plakate werden hauptsächlich in belebten Umgebungen für Werbezwecke angebracht. Durch ihre Größe ziehen sie schnell die Blicke potenzieller Kunden auf sich. Auch hier empfiehlt es sich, in auffälligem Design einen QR-Code mit Informationen zum Unternehmen unterzubringen. .

Beispiele für digitale Werbemittel

Digitale Werbemittel beziehen sich auf Marketing-Maßnahmen über Online-Kanäle. Dazu gehören z. B. Beiträge in sozialen Medien, Infografiken, E-Mail-Newsletter, Videos und Webinar-Slides. Der Erfolg digitaler Werbemittel ist leicht zu messen. Unternehmen können zum Beispiel mithilfe von Social Media Monitoring sehen, was, wann und wo User über sie sprechen.

Ausgewählte digitale Werbemittel im Überblick:

  • Social Media Posts: Social Media als Werbemedium ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Posts, Stories und kurze Videoformate wie TikToks helfen dabei, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu bewerben und sich als Marke zu präsentieren. Manifestieren Sie Ihr Brand Image, indem Sie Ihre Unternehmenswerte und besondere Partnerschaften mit Ihrer Zielgruppe teilen.
  • Infografiken: Infografiken gibt es in einer Vielzahl von Designs – animiert oder statisch, quadratisch oder vertikal. Das Werbemittel kommt zum Einsatz, um Informationen visuell zu veranschaulichen und so die Markenkommunikation insgesamt zu verbessern. Denn Kunden nehmen visuelle Werbeinhalte leichter auf und verarbeiten sie schneller.
  • Newsletter: Newsletter sind E-Mails, die Sie als Unternehmen an Ihre Stakeholder senden, um Neuigkeiten, Informationen und Werbeaktionen mitzuteilen. Newsletter bieten spannende Inhalte und können bei richtigem Einsatz eine starke Kundenbindung aufbauen.
  • Videos: Videoformate auf der eigenen Website oder auf anderen Plattformen wie YouTube helfen, potenzielle Kunden an die Marke zu binden. Insbesondere Erklärvideos zu bestimmten Themen, Tutorials, Anleitungen und Videos, die das Unternehmen hinter den Kulissen zeigen, tragen dazu bei, mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen, Vertrauen bei den Kunden aufzubauen und die Zielgruppe zu binden.
  • Webinar Slides: Online Präsentationen oder auch Webinare lassen sich ideal als Werbemittel nutzen. Sie enthalten wertvolle Informationen über neue Dienstleistungen und Produkte aus erster Hand sowie Branchen-Trends und wichtige Unternehmenswerte. Webinar-Folien können Ihnen helfen, sich von der Konkurrenz abzuheben und bei Ihrer Zielgruppe mit Fachwissen zu glänzen. Bieten Sie den Teilnehmenden die Webinar-Folien am besten als PDF-Dateien im Nachgang an. Auch für Newsletter eignen sich Webinar Slides optimal.

Beispiele für physische Werbemittel

Physische Werbemittel sind sehr beliebt. Kein Wunder, so handelt es sich bei dieser Form häufig um kleine Werbegeschenke wie eine Trinkflasche, Schlüsselanhänger, Kugelschreiber oder eine umweltfreundliche Baumwolltasche. Physische Werbemittel bieten sich insbesondere auf großen Events oder Messen an. Sie hinterlassen einen Mehrwert und sorgen bei der Zielgruppe für eine lang anhaltende Präsenz, vor allem, wenn es sich um Alltagsgegenstände wie eine Trinkflasche handelt.

Ausgewählte physische Werbemittel im Überblick:

  • Kugelschreiber: Kugelschreiber sind nicht nur besonders preiswert, sondern auch praktische kleine Alltagshelfer. Durch den täglichen Gebrauch ist der Stift stetig präsent und hat daher ein sehr hohes Werbepotenzial.
  • Trinkflasche: Trinkflaschen sind besonders langlebig und ein fester Bestandteil unseres Alltags – egal, ob unterwegs oder im Büro. Eine bedruckte Trinkflasche ist daher ein idealer Werbeträger. Hier reicht schon ein einfacher Aufdruck Ihres Logos aus, um auf das Unternehmen aufmerksam zu machen. Trinkflaschen sind zudem als Werbemittel eher ungewöhnlich und fallen daher auf. In unserem Blog finden Sie spannende Tipps zur Auswahl der besten Werbeartikel-Trinkflaschen.
  • Schlüsselanhänger: Kreative Schlüsselanhänger mit einem bedruckten Logo Ihres Unternehmens sind ebenfalls ein beliebtes physisches Werbemittel. Auch hier prägt sich das Werbemittel bei täglichem Gebrauch nachhaltig ein. Für den besonderen Touch empfehlen wir eine personalisierte Gravur.
  • Baumwolltaschen: Nachhaltige Baumwolltaschen eignen sich besonders als Werbemittel für große Messen und Veranstaltungen. Der Vorteil: Informationsmaterial und andere Werbegeschenke lassen sich bequem darin verstauen. Auch im Alltag ist die Baumwolltasche ein beliebter Begleiter, vor allem beim Einkaufen. Ein weiterer Vorteil: Taschen bieten eine besonders große Werbefläche – Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Werbemittel erfolgreich einsetzen – so gelingt’s!

Das richtige Werbemittel spricht nicht nur die gewünschte Zielgruppe an, sondern beeinflusst auch deren Kaufentscheidung und zukünftige Markenwahl. Doch was ist bei der Wahl des Werbemittels zu beachten?

Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Werbemittel-Strategie:

  1. Kennen Sie Ihre Zielgruppe: Wofür interessiert sich Ihre Zielgruppe? Was sind ihre Bedürfnisse und Wünsche? Und wo ist sie zu finden? Sich in die Lage der eigenen Zielgruppe zu versetzen, zum Beispiel durch die Erstellung von Personae, hilft dabei, schnell das richtige Werbemittel zu finden. Tipps zur Suche nach der idealen Zielgruppe finden Sie auch auf unserem Blog.
  2. Legen Sie im Voraus fest, was genau Sie bewerben möchten: Um eine Informationsflut und mögliche Verwirrung zu vermeiden, ist es wichtig, im Voraus genau festzulegen, für welches Produkt, welche Dienstleistung oder welche Unternehmenswerte Sie werben möchten.
  3. Setzen Sie ein festes Ziel: Ein Ziel hilft Ihnen dabei, Ihre Erfolge zu tracken. Die Verfolgung Ihrer Ziele, z. B. durch das Monitoring Ihrer eigenen Werbemittel, kann Ihnen auch dabei helfen, zielsicher herauszufinden, was gut funktioniert und wo Sie Ihre Werbemittel-Strategie verbessern können.
  4. Schaffen Sie Gründe für Ihr Zielgruppe, sich an Ihr Unternehmen zu binden: Ein Hauptziel von Werbemitteln ist es, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Das gelingt bereits durch ein einfaches Angebot, Giveaways oder kleine Werbegeschenke.
  5. Behalten Sie das Budget im Auge: Fragen Sie sich vorab, wie viel Budget zur Verfügung steht und passen Sie Ihre Werbemittel-Strategie gegebenenfalls erneut an.

Werbemittel – ein integraler Teil der Unternehmensstrategie

Werbeartikel sollten ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Marketing-Strategie sein, da sie ein äußerst wichtiges Medium für jedes Unternehmen sind, um sich in dem Gedächtnis Ihrer Kunden zu verankern. Mit Werbemitteln können Sie prägnant Ihre Unternehmensziele kommunizieren, ihre Werte vermitteln und verdeutlichen, wofür Ihre Brand steht. Allgemein lassen sich drei Arten von Werbemitteln unterscheiden:

  • Digitale Werbemittel (z. B. Social-Media-Post)
  • Print-Werbemittel (z. B. Flyer)
  • Physische Werbemittel (z. B. Trinkflasche).

Um nachhaltig die richtigen Werbemittel für Ihre Zielgruppe zu erstellen, ist es immens wichtig, dass Sie Ihre Kunden verstehen. Was brauchen sie? Was möchten sie? Womit können Sie ihr Leben erleichtern? Auf all diese Fragen sollten Unternehmen Antworten haben, bevor sie an die Produktion von Werbemitteln gehen. Denn nur mithilfe von passenden Werbemitteln bringen Sie Ihre Markenbotschaft zu Ihren Kunden und hinterlassen im besten Fall einen bleibenden Eindruck.

Share

Neueste Beiträge

Die Vorteile von doppelwandigen Thermobechern gegenüber isolierten Modellen

Das Lieblingsgetränk würde man am liebsten überallhin mitnehmen. Ob auf langen Pendelfahrten, beim Campen oder…

vor 4 Tagen

Beste Werbeartikel für Kleinunternehmen zur Kundengewinnung und -bindung

Wenn Sie auf der Suche nach den besten Werbeartikeln für Kleinunternehmen sind, stellt sich die…

vor 1 Woche

Den Impuls anregen: Umsatzfördernde Best Practices für den Kassenbereich und Checkout-Prozess

Einmal an der Kasse angekommen, muss das Kauferlebnis nicht enden. Vielmehr ist das der ideale…

vor 4 Wochen

Tipps, wie Sie Bewertungen von zufriedenen Kunden erhalten

Man würde meinen, dass Unternehmen, die ein großartiges Produkt oder erstklassigen Kundenservice bieten, nur so…

vor 4 Wochen

Tipps für Kleinunternehmer: gute Organisation und optimales Management

Komplikationen sind keine Ausnahme, wenn man ein eigenes Unternehmen führt. Besonders Kleinunternehmer und Kleinunternehmerinnen, die…

vor 2 Monaten

Effektive Tipps: Werbung für Umzugsunternehmen

Auf dem Immobilienmarkt geht es heiß her: es wird ausgezogen, eingezogen und umgezogen. Dies sorgt…

vor 2 Monaten

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten.

Mehr erfahren